Spe­zi­al­tief­bau­er/in

Bau dein Ding an der Basis

Wäre das was für Dich?

Als Spezialtiefbauer erwartet Dich ein Job mit Tiefgang: Erst durch Dich werden große Bauvorhaben überhaupt möglich - denn Du sorgst dafür, dass die Bauwerke auf einem sicheren und stabilen Fundament stehen. Nach Deiner Ausbildung bist Du der Spezialist für den Untergrund, der für jede Herausforderung die richtige Lösung kennt. Große Spezialmaschinen sind Deine Leidenschaft, denn ohne die bewegt sich auf Deiner Baustelle gar nichts.

Wenn Du also...
... Lust auf einen spannenden und herausfordernden Job hast
... Spaß am Umgang mit großen Maschinen hast
... gerne im Team arbeitest

Und wenn Du dazu noch...
... die Schule (bald) erfolgreich abgeschlossen hast
... gerne an der frischen Luft arbeitest
... flexibel bist für wechselnde Einsatzorte bist

... dann ist der Ausbildungsberuf Spezialtiefbauer/in genau das Richtige für Dich!

mehr über den Beruf

Worum geht's?
Während Deiner Ausbildung als Spezialtiefbauer lernst Du tiefe Baugruben und Tunnel zu erstellen. Du erfährst welche Arbeiten durchgeführt werden müssen, damit ein Fundament tragfähig ist und Du arbeitest mit einem Team aus Spezialisten an komplexen Gründungsaufgaben.

 

Nur Bagger fahren war gestern!
Während und nach Deiner Ausbildung werden die modernen Geräte des Spezialtiefbaus zu Deinem täglichen Begleiter: Große und tiefe Bohrungen mit speziellen Bohrmaschinen gehören zu Deinen täglichen Aufgaben. 500 PS beherrschst Du ohne Probleme und sorgst auch für die Wartung der Geräte. Für Dich sind die Maschinen das Herzstück der Baustelle, denn Du weißt, dass der richtige Umgang mit ihnen über den Erfolg des Bau-Projekts entscheidet.

 

Du stellst Dich der fundamentalen Herausforderung!
Während Deiner Ausbildung als Spezialtiefbauer wird Dir sicher nicht langweilig - jeden Tag warten neue Abenteuer: Du wirst von Beginn an auf Spezialtiefbau-Baustellen eingesetzt und bekommst schnell Verantwortung übertragen. Die Gründungsaufgaben sind vielfältig: Von Fundamenten für Brücken über Tunnel bis hin zu Hochhäusern oder anderen schweren Gebäuden ist alles dabei. Die Verfahren und Techniken im Spezialtiefbau sind speziell und werden je nach Beschaffenheit des Bodens für das Bauvorhaben individuell festgelegt.

 

Los geht’s!
Deine Ausbildung dauert 2-3 Jahre: Nach zwei Jahren bist Du Tiefbaufacharbeiter, danach kannst Du noch ein weiteres Jahr Deine Ausbildung zum Spezialtiefbauer absolvieren. Die Ausbildung findet im überbetrieblichen Ausbildungszentrum, in der Berufsschule und im Ausbildungsbetrieb statt. Der Berufsschulunterricht findet in mehrwöchigen Blöcken statt.

Stufenausbildung

 

So geht’s weiter!
Nach Deiner erfolgreichen Ausbildung hast Du einen sicheren Job und kannst Dich auch noch weiterentwickeln: Du kannst Dich zum Vorarbeiter, Werkpolier oder Geprüfter Polier fortbilden. Du kannst die Prüfung zum Meister ablegen und Dich selbstständig machen. Mit Hochschulzugangsberechtigung kannst Du zudem studieren und Bauingenieur werden.

Karriere

 

Die Kohle stimmt!
In der Bauwirtschaft gibt's schon während der Ausbildung ein Spitzengehalt für Dich: Je nach Ausbildungsjahr verdienst Du zwischen 850 Euro und 1.475 Euro im Monat. Die Bezahlung und der Anspruch auf Urlaub und Freizeit ist fair nach Tarifvertrag geregelt.

Verdienst

 

Und sonst?
Über unsere Ausbildungsplatzbörse kannst Du direkt nach freien Lehrstellen in Deiner Nähe suchen.

Die Baubranche

Warum es sich lohnt, in der Baubranche zu arbeiten.