Aus­bil­dung

Aus­bil­dungs­be­ru­fe in der Bau­wirt­schaft

ausbildung.jpg

Das Gesicht unserer Städte und Dörfer verändert sich beinahe täglich. Moderne Bauwerke entstehen, alte Häuser werden saniert, neue Straßen und Brücken gebaut. Eine abwechslungsreiche Herausforderung für die Profis am Bau. Als Bauspezialist von heute bist du ein gefragter Allrounder. Mit deiner Ausbildung verfügst du nicht nur über handwerkliches Geschick, sondern auch über umfassendes technisches Know-how.

Neue Aufgaben, z.B. im Umweltbereich, erfordern zusätzliches Wissen. Auf dem Bau ist also Köpfchen gefragt. Mit den gewachsenen Anforderungen haben sich auch die Berufsbilder gewandelt. Es gibt inzwischen 20 verschiedene Ausbildungsberufe in der Bauwirtschaft – angefangen von klassischen Berufen wie Maurer, Zimmerer oder Straßenbauer über relativ neue Berufe wie Baugeräteführer oder Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer bis hin zu seltenen Berufen wie Brunnenbauer.

Aufgrund der starken Technisierung in der Bauwirtschaft (in der Regel übernehmen moderne Maschinen die körperlich schweren Arbeiten) dürfen alle Bauberufe seit Anfang der Neunziger Jahre auch von Mädchen erlernt werden.

Girls Day bietet Mädchen eine ideale Gelegenheit, in Bauberufe reinzuschnuppern und mehr über ihre beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten zu erfahren.

Top