Technischer Systemplaner/in

Bau dein Ding Stein am zeichenbrett

Wäre das was für Dich?

In der Bauwirtschaft erwarten Dich spannende und vielfältige Aufgaben: Damit Wasser, Strom und Luft an der richtigen Stelle ankommen, zeichnet Du als Technischer Systemplaner/in den Plan am Computer für die Fachkräfte in der Werkstatt oder auf der Baustelle. Ohne Deinen Plan können sie nämlich nicht weiterarbeiten. Du bist außerdem an vielen Arbeitsschritten beteiligt.


Wenn Du also ...
… gerne zeichnest
… Interesse an technischen Zusammenhängen hast
… gerne rechnest

Und wenn Du dazu noch ...
… einen analytischen Verstand hast
… räumliches Vorstellungsvermögen hast
… und auch noch Physik magst

... dann ist der Ausbildungsberuf Technischer Systemplaner/in genau das Richtige für Dich!

 

mehr über den Beruf

Worum geht’s?
Technische Systemplaner/-innen erstellen nach Vorgabe technische Zeichnungen und Modelle für die Werkstatt und Baustelle. Bauteile, Grundriss oder Flächenmodell: Nach Deinen Zeichnungen arbeiten später die Monteure.

 

Du rechnest alles aus!
Ohne Rechnen läuft bei Dir nix! In Deinem Beruf berechnest Du zum Beispiel die genaue Größe von einem Bauteil, aber auch andere Größen wie Reibung und Festigkeit der Bauteile werden von Dir berechnet. Wenn Du im Physik-Unterricht aufgepasst hast, ist der Beruf als Technischer Systemplaner/-in genau richtig: Denn Du führst auch statische Berechnungen durch.

 

Du kennst den Stoff!
Beim Bau des Balkons vom neuen Wohngebäude wird ein anderer Stahl benötigt als bei der Brücke für die Stadt. Mit den Werkstoffen kennst Du Dich also bestens aus und weißt um deren Eigenschaften. 

 

Ab in die dritte Dimension!
Deine Zeichnungen und  Entwürfe fertigst Du in 2D- und 3D-Software in so genannten CAD-Programmen an. Das heißt also, dass Du Spaß an der Arbeit am Computer haben solltest.

 

Los geht's!
Die Dauer der Ausbildung beträgt in der Regel 3 Jahre. Die Ausbildung erfolgt im Betrieb, im überbetrieblichen Ausbildungszentrum und in der Berufsschule.

Stufenausbildung


So geht’s weiter!
Hast Du Deine Ausbildung in der Tasche, stehen Dir zahlreiche Wege offen. Du kannst Dich zum/zur Techniker/in und zum Technischen Fachwirt/in qualifizieren. Auch ein Studium ist eine Option.
Karriere

 

Die Kohle stimmt!

In der Bauwirtschaft gibt's schon während der Ausbildung einen Spitzenverdienst für Dich.

Verdienst


Und sonst?
Hier erhältst Du weitere Infos und in unserer Ausbildungsplatzbörse kannst Du direkt nach einer freien Lehrstelle in Deiner Nähe suchen.

Infos

 

Ausbildungsplatzbörse

Die Baubranche

Warum es sich lohnt, in der Baubranche zu arbeiten.