Spe­zi­al­tief­bau­er/in

Bau dein Ding an der Basis

Wäre das was für dich?

In der Bauwirtschaft erwarten dich ungewöhnliche und gewaltige Aufgaben: Als Spezialtiefbauer schaffst du die Grundlage für große Bauwerke. Erst wenn du deine Arbeit erledigt hast, können Gebäude sicher und stabil gebaut werden.

Wenn du also...
... technisches Verständnis mitbringst
... gern im Team arbeitest
... körperlich fit bist

Und wenn du dazu noch...
... keine Angst im Dunkeln hast
... absolut präzise vorgehst
... flexibel bist für wechselnde Einsatzorte

... dann ist der Ausbildungsberuf Spezialtiefbauer/in genau das Richtige für dich!

Spezialtiefbauer/in

Bau dein Ding an der Basis

Wäre das was für dich?

In der Bauwirtschaft erwarten dich ungewöhnliche und gewaltige Aufgaben: Als Spezialtiefbauer schaffst du die Grundlage für große Bauwerke. Erst wenn du deine Arbeit erledigt hast, können Gebäude sicher und stabil gebaut werden.

Wenn du also...
... technisches Verständnis mitbringst
... gern im Team arbeitest
... körperlich fit bist

Und wenn du dazu noch...
... keine Angst im Dunkeln hast
... absolut präzise vorgehst
... flexibel bist für wechselnde Einsatzorte

... dann ist der Ausbildungsberuf Spezialtiefbauer/in genau das Richtige für dich!

Worum geht's?

Als Spezialtiefbauer erstellst du besonders tragfähige, teils komplizierte Fundamente für Großbauwerke wie zum Beispiel Brücken, Hochhäuser, Fernsehtürme und Tunnel. Um eine möglichst stabile Basis für Bauwerke zu schaffen, arbeitest du mit modernsten Maschinen und unterschiedliche Verfahren. 

Du weißt Bescheid!

Damit du weißt, was dich beim Ausgraben der Baugruben erwartet, nimmst du zuvor Bodenproben. Dann wird entschieden, welche Maschinen und welches Arbeitsverfahren man für das jeweilige Erdreich am besten anwendet. 

Auf dich ist Verlass!

Zur Sicherung der riesigen Baugruben und Bohrlöcher errichtest du Bohrpfähle und Stützwände. Eindringendes Grundwasser wird von dir sofort wieder abgepumpt, damit deine Kollegen beim Arbeiten trockene Füße behalten. 

Du hast alles im Griff!

Als ausgebildeter Fachmann bedienst und steuerst du riesige Spezialbohrmaschinen. Es kann vorkommen, dass du Bohrer einsetzt, die größer sind als ein Haus.

Los geht’s!

3-jährige duale Ausbildung zum Gesellen. Die Ausbildung erfolgt im Betrieb, im überbetrieblichen Ausbildungszentrum und in der Berufsschule.

Stufenausbildung

So geht’s weiter!

Hast du deine Ausbildung in der Tasche, stehen dir zahlreiche Wege offen. Entweder  du qualifizierst dich zum Vorarbeiter, Werkpolier oder Geprüften Polier. Oder du wirst als Meister einfach dein eigener Chef. Auch ein Studium zum Bauingenieur ist eine Option. 

Karriere

Die Kohle stimmt!

In der Bauwirtschaft gibt's schon während der Ausbildung ein Spitzengehalt für dich.

Verdienst

Und sonst?

Hier erhältst du weitere Infos und in unserer Ausbildungsplatzbörse kannst du direkt nach einer freien Lehrstelle in deiner Nähe suchen.

Infos

Top