Mau­rer/in

Bau dein Ding Stein auf Stein

Wäre das was für dich?

In der Bauwirtschaft erwartet dich eine flexible und vielfältige Arbeit: Als Maurer zählst du zu den Allroundern auf der Baustelle. Denn du bist beim Bau eines Gebäudes von der Grundsteinlegung bis zur Fertigstellung mit dabei – quasi vom Keller bis zum Dach.

Wenn du also ...
… gut in Mathe bist
… räumliches Vorstellungsvermögen hast
… gerne planst

Und wenn du dazu noch ...
... Abwechslung liebst
… sorgfältig arbeitest
… gern an der frischen Luft bist

... dann ist der Ausbildungsberuf Maurer/in genau das Richtige für dich!

Maurer/in

Bau dein Ding Stein auf Stein

Wäre das was für dich?

In der Bauwirtschaft erwartet dich eine flexible und vielfältige Arbeit: Als Maurer zählst du zu den Allroundern auf der Baustelle. Denn du bist beim Bau eines Gebäudes von der Grundsteinlegung bis zur Fertigstellung mit dabei – quasi vom Keller bis zum Dach.

Wenn du also ...
… gut in Mathe bist
… räumliches Vorstellungsvermögen hast
… gerne planst

Und wenn du dazu noch ...
... Abwechslung liebst
… sorgfältig arbeitest
… gern an der frischen Luft bist

... dann ist der Ausbildungsberuf Maurer/in genau das Richtige für dich!

Worum geht’s?

Als Maurer bist du sowohl beim Neubau als auch bei der Sanierung, der Instandhaltung sowie der Modernisierung von Bauten beteiligt. Du stellst Rohbauten für Wohn- und Geschäftsgebäude her, verarbeitest Beton und montierst Fertigteile.

Bei dir läuft nix schief!

In der Regel bist du an die Pläne des Architekten gebunden. Damit alles genau so wird wie es sein soll, lernst du die Baupläne sowie Kons­truktionszeichnungen zu verstehen und umzusetzen.

Du bist der Experte

Deine Materialien sind vorwiegend Mauersteine und Mörtel. Du verarbeitest aber auch Dämm- und Dichtstoffe, um das Gebäude vor Feuchtigkeit sowie Wärmeverlust zu schützen. Einige Stoffe, wie Beton oder Stahlbeton, stellst du sogar selbst her.

Du hast Fingerspitzengefühl

Für die Sanierung von Altbauten brauchst du spezielles Wissen über frühere Bauweisen. Außerdem bist  du in der Lage, Bauschäden sowie deren Ursachen festzustellen und führst Abbrucharbeiten durch.

Los geht's!

3-jährige duale Ausbildung zum Gesellen. Die Ausbildung erfolgt im Betrieb, im überbetrieblichen Ausbildungszentrum und in der Berufsschule.

Stufenbildung

So geht’s weiter!

Hast du deine Ausbildung in der Tasche, stehen dir zahlreiche Wege offen. Entweder  du qualifizierst dich zum Vorarbeiter, Werkpolier oder Geprüften Polier. Oder du wirst als Meister einfach dein eigener Chef. Auch ein Studium zum Bauingenieur ist eine Option. 

Karriere

Die Kohle stimmt!

Bei der Bauwirtschaft gibt's schon während der Ausbildung ein Spitzengehalt für dich.

Verdienst

Und sonst?

Hier erhältst du weitere Infos und in unserer Ausbildungsplatzbörse kannst du direkt nach einer freien Lehrstelle in deiner Nähe suchen.

Infos

MEIN VIDEO ANSEHEN

Benjamin, 19 Ich baue später mein eigenes Haus.
Top